Sporch – war wer, ist wer, bleibt wer!

Fit in den Frühling mit ZUMBA!

Geschrieben von: Klaus BonathDienstag, den 28. Februar 2017 um 10:15

NEU: Zumba und Kangoo-Jumps beim TSV Cadolzburg

Der TSV Cadolzburg und die selbstständige Trainerin Kathrin Keller haben seit dem 01.03. eine Kooperation.
Dadurch haben Mitglieder des TSV Cadolzburg die Möglichkeit alle Fitnesskurse von Kathrin Keller zu vergünstigten Teilnehmerkonditionen zu besuchen. So kostet eine Zumba-10er Karte z. B. nur 25 € statt 50 €.

Die Vorteile der Kooperation für alle TSV Mitglieder sind folgende:
– vergünstigte Teilnahme an den Zumba und Kangoo Jumps Kursen
– flexible Trainingszeiten durch vielfältiges Kursangebot
– Training auch in den Schulferien

Mehr Infos unter:

Kathrins-Kangoo-Club

Zumba

Der TSV Cadolzburg E1-Jahrgang 2006 wurde am 14.1.2017 Hallenlandkreismeister!

Geschrieben von: Klaus BonathSonntag, den 15. Januar 2017 um 19:27
Wir spielten am 14.1.2017 das Finale mit 8 Mannschaften in 2 Gruppen!
Das erste Spiel hatten wir gegen den TSV Altenberg 2 das wir mit 1:0 für uns entschieden haben!
Im 2 Spiel mussten wir gegen den ASV Veitsbronn ran, wo wir immer spannende Spiele gesehen haben, aber unsere Kids haben einen tollen Fußball gespielt und wir haben verdient mit 4:1 gewonnen.
Im 3 Spiel hatten wir es mit dem SV Puschendorf zu. Unsere Kinder haben den Ball gut laufen lassen und wir gewannen mit 3:1.
Im Halbfinale hatten wir es mit dem TSV Altenberg 3 zu tun nach einer Minute Spielzeit stand es 2:0 für uns, was wir da von unseren Kids gesehen haben war Traumfussball am Ende gewannen wir hochverdient mit 5:0.
Wir standen also im Finale da spielten wir gegen den ASV Weinzierlein die Kids waren so heiß das sie denn Titel unbedingt wollten! Sie haben sich in einen Rausch gespielt und verdient mit 5:0 den Titel geholt!
Wir Trainer/Betreuer/Eltern sind einfach so stolz auf unsere Kids!

Das vorgezogene Auswärtsspiel der 1. Mannschaft endete 2:2

Geschrieben von: Klaus BonathSonntag, den 6. November 2016 um 9:19

SV Großweismannsdorf – TSV Cadolzburg 2:2 (2:1)

Der SV Großweismannsdorf und der TSV Cadolzburg trennten sich am Samstagnachmittag in einem packenden Landkreis-Derby mit 2:2. SVG-Spielertrainer Reinhardt Kusnyarik brachte seine Mannen in der Anfangsviertelstunde in Führung, doch die Sporcher schlugen durch einen direkt verwandelten Freistoß von Michael Stiller (29.) zurück, ehe die Gastgeber in Person von Daniel Ipfelkofer (40.) mit der neuerlichen Führung in die Kabinen gingen. Nach der Pause drückte die Fechner-Elf vehement auf den Ausgleich und belohnte sich nach einer Vielzahl an guten Einschussmöglichkeiten mit dem 2:2-Ausglechstreffer des eingewechselten Benjamin Felsensteiner (77.).

Das Spiel der 2. Mannschaft am 13. Spieltag bei der Turnerschaft wurde Aufgrund schlechter Platzverhältnisse vom Gastgeber abgesagt!

TSV Cadolzburg II – SV Burggrafenhof II 2:2 (1:0)

Geschrieben von: Klaus BonathMontag, den 31. Oktober 2016 um 19:20

Der TSV Cadolzburg brauchte keine Eingewöhnungsphase und erzielte in der 4. Minute durch Chris Pöll das 1:0. Auch danach machte der Gastgeber nahtlos weiter und drängte auf das zweite Tor. Doch Pöll scheiterte nach Zuspielen von Domagala und Schühlein in aussichtsreicher Position. Danach bestimmten die Sporcher weiter das Spiel, es dauerte aber bis zur 37. Minute, bis Florian Schühlein die nächste Chance durch einen Pfostenschuss hatte. Von den Gästen war im ersten Durchgang nichts zu sehen.

Dies änderte sich allerdings in der 2. Halbzeit, doch zunächst hatte Cadolzburg in Person von Haspel in der 47. Minute die nächste Möglichkeit. Allerdings parierte der Gäste-Torwart den Schuss. Auch die weiteren Chancen durch Dorner, Bongartz und Schühlein gingen entweder knapp vorbei oder wurden vereitelt. In der 60. Minute kamen die Gäste zum Ausgleich durch Patrick Hösch. Die Sporcher kamen aber weiterhin zu Ihren Möglichkeiten durch den agilen Schühlein, der das Gehäuse per Kopf nach einer Jaroszewski-Flanke knapp verpasste. In der 83. Minute fiel dann das 2:1 durch Patryk Domagala aus dem Gewühl heraus. Allerdings war das nicht der Endstand, da Burggrafenhof durch Patrick Hösch den neuerlichen Ausgleich nach 88 Minuten erzielte. Ein glückliches Unentschieden für die Gäste aus „Huf“, das sich Cadolzburg allerdings durch eine mangelhafte Chancenverwertung zuzuschreiben hatte.