Sporch – war wer, ist wer, bleibt wer!

Vereinshistorie

Der TSV Cadolzburg e.V. begrüßt Sie auf der Internetpräsenz des Vereins.

Der TSV Cadolzburg in seiner heutigen Struktur entstand im Juli 1981 durch eine Fusion der beiden Vereine Turnverein 1893 (TV 1893 Cadolzburg) und Turn- und Sportclub (TSC Cadolzburg).

Er ist ein Breitensportverein mit 9 Abteilungen und mit ca. 840 Mitgliedern einer der größten Sportvereine im Landkreis Fürth und der größte Verein im Markt Cadolzburg.

Mit seinen 9 Abteilungen und seinem umfassenden Angebot in allen Altersklassen wird er den Anforderungen eines Breitensportvereins gerecht. Besonderer Wert wird auf die Jugendarbeit in allen Abteilungen gelegt. Es werden derzeit ca. 600 Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre von ausgebildeten Übungsleitern und Trainern betreut.

Mit der Erweiterung und dem Neubau seiner Waldsportanlage am Deberndorfer Weg wurde langfristig die Grundlage geschaffen, in Cadolzburg optimal Sport zu betreiben.

GRÖSSTE SPORTLICHE ERFOLGE ABTEILUNG FUSSBALL:

  • Hallenkreismeister Nürnberg-Fürth 1988
  • Viertelfinale Bezirkspokal Mittelfranken 1989
  • Bezirksoberliga Mittelfranken 1988-1990

FUSSBALL IN DEN VORGÄNGERVEREINEN:

Der Turn- und Sportclub Cadolzburg wurde im Dezember 1945 gegründet und hatte stets 2 Vollmannschaften, sowie Jugend- und Schülermannschaften im Spielbetrieb. Die 1. Mannschaft spielte meistens in der (damaligen) B-Klasse Nürnberg-Fürth mit Ausnahme von 1971 – 76 und 1979 – 81, wo sie in der (damaligen) A-Klasse Nürnberg-Fürth spielte.

Der TSC spielte traditionell in Rot-Schwarz und hatte seine sportliche Heimat am Deberndorfer Weg.

Im Turnverein 1893 Cadolzburg wurde bereits in den zwanziger und dreißiger Jahren Fußball gespielt. Verlässliche Unterlagen darüber gibt es allerdings nicht mehr. Im Jahr 1954 wurde dann wieder eine Fußballabteilung gegründet. Sowohl im Schüler- und Jugendbereich, als auch im Herrenbereich waren stets Mannschaften im Punktspielbetrieb. Die 1. Mannschaft spielte bis Mitte der 60er Jahre in der (damaligen) C-Klasse, von da ab bis 1978 in der (damaligen) B-Klasse (1978 Meister der B-Klasse West) und von 1978 – 81 in der (damaligen) A-Klasse Nürnberg-Fürth.

Der TV 1893 spielte traditionell in Grün-Weiß und hatte seine sportliche Heimat bis 1979 an der Greimersdorfer Straße, danach auf dem Platz an der Jahnstraße.

Der Vollständigkeit halber sei hier noch der Athleten Club Germania Cadolzburg erwähnt. Der im Jahre 1899 gegründete Verein war neben dem TV1893 damals der zweite Sportverein in Cadolzburg. Im Athleten Club Germania wurde lediglich Ringen und Kraftsport betrieben. Er wurde (vermutlich) in den Jahren 1933-35 von den Nationalsozialisten verboten.

FUSSBALL IM TSV CADOLZBURG (1. Herrenmannschaft):

Saison 1981/82: A-Klasse Fürth (Platz 2, in der Aufstiegs-Relegation gescheitert)
Saison 1982/83: A-Klasse Fürth (Platz 1, Aufstieg)
Saison 1983/84: Bezirksliga Mittelfranken Gruppe Süd (Platz 9)
Saison 1984/85: Bezirksliga Mittelfranken Gruppe Süd (Platz 5)
Saison 1985/86: Bezirksliga Mittelfranken Gruppe Süd (Platz 7)
Saison 1986/87: Bezirksliga Mittelfranken Gruppe Süd (Platz 5)
Saison 1987/88: Bezirksliga Mittelfranken Gruppe Süd (Platz 8; Aufstieg)
Saison 1988/89: Bezirksoberliga Mittelfranken (Platz 10)
Saison 1989/90: Bezirksoberliga Mittelfranken (Platz 16; Abstieg)
Saison 1990/91: Bezirksliga Mittelfranken Gruppe Süd (Platz 4)
Saison 1991/92: Bezirksliga Mittelfranken Gruppe Nord (Platz 11)
Saison 1992/93: Bezirksliga Mittelfranken Gruppe Nord (Platz 6)
Saison 1993/94: Bezirksliga Mittelfranken Gruppe Nord (Platz 13)
Saison 1994/95: Bezirksliga Mittelfranken Gruppe Nord (Platz 13; Abstieg durch Relegation)
Saison 1995/96: A-Klasse Nürnberg / Fürth (Abstieg)
Saison 1996/97: B-Klasse West

Spielklassenreform des Bayerischen Fußballverbandes
Saison 1997/98: Kreisklasse West
Saison 1998/99: Kreisklasse West
Saison 1999/00: Kreisklasse West
Saison 2000/01: Kreisklasse West
Saison 2001/02: Kreisklasse West
Saison 2002/03: Kreisklasse West
Saison 2003/04: Kreisklasse West
Saison 2004/05: Kreisklasse West (Platz 11)
Saison 2005/06: Kreisklasse West (Platz 2, in der Aufstiegs-Relegation gescheitert)
Saison 2006/07: Kreisklasse Mitte (Platz 2, Aufstieg durch Relegation)
Saison 2007/08: Kreisliga Nürnberg (Platz 7)
Saison 2008/09: Kreisliga Nürnberg (Platz 13, Abstieg durch Relegation)
Saison 2009/10: Kreisklasse 4 Nürnberg/Frankenhöhe (Platz 7)
Saison 2010/11: Kreisklasse 3 Nürnberg/Frankenhöhe (Platz 1, Aufstieg)
Saison 2011/12: Kreisliga 2 Nürnberg/Frankenhöhe (Platz 1, Aufstieg)
Saison 2012/13: Bezirksliga Mittelfranken Gruppe 1 (Nord, Platz 11)
Saison 2013/14: Bezirksliga Mittelfranken Gruppe 1 (Nord, Platz 17, Abstieg)
Saison 2014/15: Kreisliga 2 Nürnberg/Frankenhöhe (Platz 13  )
Saison 2015/16: Kreisliga 2 Nürnberg/Frankenhöhe (Platz 15, Abstieg)
Saison 2016/17: Kreisklasse 5 Nürnberg (Platz 4)
Saison 2017/18: Kreisklasse 5 Nürnberg

Wissenswertes:

Dietmar Beiersdorfer, Ex-Bundesligaspieler (aktiv u.a. HSV, Werder Bremen,  1 A-Länderspiel) und aktuell Vorstandsvorsitzender des Hamburger SV ist aus der Fußballjugend des TSC Cadolzburg hervorgegangen.

Didi