Schborch – war wer, ist wer, bleibt wer!

SV Poppenreuth gewinnt den Tucher Cup 2016 in Cadolzburg

Geschrieben von: Klaus BonathMittwoch, den 27. Juli 2016 um 21:29
image_pdfimage_print

03
Bei sommerlichen Temperaturen startete am Freitag der 6. Tucher- Cup beim TSV Cadolzburg. Teilnehmende Mannschaften waren der TSV Ammerndorf, SC Rügland, SG 83 Nürnberg 2, TSV Cadolzburg, SV Poppenreuth, TSV Langenzenn, DJK Oberasbach und Titelverteidiger TSV Burgfarrnbach, die jedoch mit der 2. Mannschaft antraten, da die 1. Mannschaft sich bereits im Spielbetrieb befindet. Die ersten Vorrundenspiele endeten wie folgt:

SG 83 II                  :    TSV Cadolzburg               3:1
SC Rügland            :    TSV Ammerndorf            5:1
SV Poppenreuth    :    TSV Langenzenn             4:0
DJK Oberasbach   :    TSV Burgfarrnbach2      2:2
TSV Cadolzburg    :    SC Rügland                       4:1
SG 83 II                  :    TSV Ammerndorf            2:1
TSV Burgfarrnbach2    :    SV Poppenreuth      0:2
DJK Oberasbach        :    TSV Langenzenn         2:1

Nach den Spielen saßen viele Spieler und Zuschauer noch an der Sportanlage gesellig zusammen und man ließ die Spiele noch mal Revue passieren. Auch unseren Schiedsrichtern fühlten sich in diesen Ambiente sehr wohl und genossen in Ruhe selbst gebackenen Kuchen und Kaffee.

Am Sonntag meinte es der Wettergott nicht ganz so gut und ließ den einen oder anderen Regenschauer nieder prasseln, dies tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Die Mannschaften spielten ihre jeweiliges letztes Vorrundenspiel, bei welchen sich die SG 83 knapp mit 1:0 gegen den AC Rügland durchsetzen konnte und sich somit die alleinige Gruppenführung sicherte. Der TSV Cadolzburg wurde Gruppenzweiter nach seinem 3:0 Erfolg gegen den Nachbarn vom TSV Ammerndorf, der an diesen Tag mit 11 Mann antrat und dann verletzungsbedingt zu 9. weiterspielen musste. Der SV Poppenreuth konnte die Partie gegen die DJK Oberasbach mit 3:1 für sich entscheiden und wurde damit in der Gruppe B Erster, der TSV Langenzenn verlor mit 1:3 gegen den TSV Burgfarrnbach 2, die somit Zweiter in ihrer Gruppe wurden.

Nachdem nun der TSV Ammerndorf gegen den TSV Langenzenn beim Spiel um Platz 7 und 8 nicht mehr antrat, konnte der TSV Langenzenn den 7. Platz belegen.

Das Spiel um Platz 6 und 5 bestritten die DJK Oberasbach und der SC Rügland. Diese Partie endete mit 1:1, wobei sich die DJK Oberasbach anschließend im Elfmeterschießen durchsetzen konnte, und somit den 5. Platz für sich behaupten konnte.

Der TSV Cadolzburg versuchte nun sich gegen den TSV Burgfarrnbach 2 durchzusetzen, was den Hausherren auch mit 3:1 gelang und sich somit den 3. Platz sicherten.

Das Finale lautete nun SG 83 Nürnberg 2 gegen den SV Poppenreuth. Aber auch hier konnte die Partie nicht während des Spiels entschieden werden und endete mit 1:1. Beim nun anstehenden Elfmeterschießen hatte der SV Poppenreuth den ,, glücklicheren Fuß„ und erreichte hiermit den 1. Platz beim Tucher-Cup.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurden den Mannschaften durch den Chef der Tucher-Brauerei, Herrn Träger, und den 2. Vorstand des TSV Cadolzburg H. Wolfgang Müller, welcher hauptverantwortlich für die Organisation des Tucher-Cup ist, jeweils eine stattliche Geldprämie, ein Pokal, zwei Kästen köstliches Tucher – Bier, sowie eine Urkunde überreicht. H. Träger lobte die fairen Spiele und gratulierte den Mannschaften für die jeweiligen erreichten Plätze.
02
Die Verantwortlichen des TSV Cadolzburg hingegen bedankten sich beim Hauptsponsor Tucher für das Vertrauen den Tucher-Cup auf ihrer Sportanlage austragen zu dürfen.  Ohne die Unterstützung der Brauerei wäre es niemals möglich ein so lukratives Turnier durchzuführen.

Weiter bedankten sie sich bei all den Helfern, welche an den beiden Tagen fleißig mitgeholfen haben und ohne deren Hilfe ein solches Turnier niemals gehalftert werden kann und natürlich auch bei den Schiedsrichtern, die die Spiele gut geleitet haben.
01

Die diesjährige Präsentation der 1. und 2. Mannschaftsspieler….

Geschrieben von: Klaus BonathMittwoch, den 20. Juli 2016 um 23:50
image_pdfimage_print

…fand bei strahlenden Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen statt. Insgesamt 31 Spieler von unserem 44 Mann starken Kader, stellten sich den anwesenden Zuschauern vor. Der Rest der Truppe befand sich an diesem Tag noch im Urlaub oder war verhindert. Nach der Vorstellung wurden alle Zuschauer von den Mannschaften zu einem Weißwurst Frühstück eingeladen. Unterdessen die Gäste sich im Schatten ihr Bier und ihre Würstl schmecken ließen, mussten die Spieler zu ihreren ersten Trainingseinheiten unter Ihren neuen Trainergespann Frank Fechner  und Robert Josephus antreten!

Kader Saison 2016/17

Kader Saison 2016/17

Neuzugänge

Neuzugänge

Das Team ums Team:

Frank Fechner Trainer

Frank Fechner Trainer 1. Mannschaft

Robert Josephus Trainer

Robert Josephus Trainer 2. Mannschaft

Klaus Bonath Spielleiter

Klaus Bonath Spielleiter 1. und 2. Mannschaft

Stefan Stiller Betreuer

Stefan Stiller Betreuer 1. Mannschaft

Wolfgang Müller Torwarttrainer

Wolfgang Müller Torwarttrainer

KaderVorstellung

Kader01