Sporch – war wer, ist wer, bleibt wer!

Tanzkurs

Geschrieben von: Klaus BonathDienstag, den 29. November 2022 um 14:10
image_pdfimage_print

TSV unterstützte ukrainische Flüchtlinge

Geschrieben von: Klaus BonathDonnerstag, den 17. November 2022 um 16:51
image_pdfimage_print

Rückblick:

bereits im März unterstützte der TSV Cadolzburg einen Hilfskonvoi in die Ukraine, in dem er die Cadolzburger Bürger zu einem Spendenaufruf für gebrauchte Alltagsgegestände (Isomatten, Schlafsäcke, Winterjacken, Taschenlampen, Verbandskästen..) aufgerufen hatte.

Wie schon während der Flüchtlingswelle aus Syrien 2015, half der TSV Cadolzburg auch bei der Flüchtlingswelle 2022. Dabei offerierte der TSV cirka 35 ukrainischen Jugendlichen und jungen Familien ab April seine Sportmöglichkeiten. Vor allem die Angebote im Jugendfußball wurden von den ukrainischen Flüchtlingen gerne angenommen.

Dabei bot der Sport den jungen Ukrainern nicht nur ein wenig Ablenkung in diesen schweren Zeiten, sondern er stärkte auch bei unseren jugendlichen Sportlern das Solidargefühl. Ehrensache, dass der TSV ebenfalls bei der Ausstattung mit Trainingsutensilien behilflich war.

Die meisten ukrainische Flüchtlinge haben die Gemeinde Cadolzburg mittlerweile wieder verlassen. Wir wünschen ihnen alles Gute in diesen schwierigen Zeiten.

Unterstützt wurde der TSV von der „DFB-Stiftung Egidius Braun„.

Gerald Deindörfer

1. Vorsitzender

TSV Cadolzburg e.V.

Faustballer suchen neue Spieler

Geschrieben von: Klaus BonathDonnerstag, den 13. Oktober 2022 um 12:22
image_pdfimage_print

Die Faustballer suchen neue Spieler im Erwachsenen und Jugendbereich.

Wir nehmen derzeit mit einer Mannschaft am Spielbetrieb im Erwachsenenbereich teil und würden uns über Verstärkung freuen.

Unsere Trainingszeiten:

Oktober – März jeden Mittwoch ab 19.30 Uhr in der Schulturnhalle Cadolzburg

April – September jeden Mittwoch ab 18.30 Uhr bei den Faustballfeldern am Sportgelände des TSV Cadolzburg.

Kontaktaufnahme ist über faustball-cadolzburg@web.de möglich.

Wir freuen uns auf euch.

Spielen

Geschrieben von: Klaus BonathMontag, den 1. August 2022 um 10:18
image_pdfimage_print

Lust auf Fußball spielen ?

Lust bei uns mit zu machen ?

Wir suchen immer Verstärkung !!

Jahrgang 2004/2005 spielt bei uns in der Kreisliga

Jahrgang 2006/2007 spielt ebenfalls in der Kreisliga

Für den Jahrgang 2008/2009 suchen wir dringend Verstärkung von

fußballbegeisterten Mädchen und Jungs!

Auch der Jahrgang 2010 bis 2015 freut sich auf weitere Unterstützung!

Und die G- Jugend ?

Freut sich immer über Kinder, die Spaß am Fußball haben

und trainiert am Montag von 17:00 bis 18:00 Uhr.

MELDET EUCH EINFACH BEI UNS !

Die Telefonnummern findet ihr auf unseren Trainingszeitenzettel und im Internet.

Kurskarte

Geschrieben von: Klaus BonathSonntag, den 31. Juli 2022 um 10:51
image_pdfimage_print

Hallo Freunde,

ab sofort gibt es die Kurskarten auch für alle anderen Abteilungen.

Für Spieler, die nur sehr selten kommen, oder mal über das Probetraining hinaus mitmachen wollen.

Mit Erwerb der Kurskarte ist man automatisch versichert.

Kostet 60,- Euro

Jahreshauptversammlung des TSV Cadolzburg

Geschrieben von: Klaus BonathDienstag, den 28. Juni 2022 um 11:34
image_pdfimage_print

Am 24. Juni fand in der Sportgaststätte am Deberndorfer Weg die diesjährige Jahreshauptversammlung des TSV Cadolzburg e.V. statt.

Der 1. Vorsitzende Gerald Deindörfer erläuterte ausführlich die aktuelle Situation des Gesamtvereins und stellte die neueste Mitgliederstatistik, sowie den Bericht für das Geschäftsjahr 2021 vor.

Ein weiterer Punkt war die Ehrung der langjährigen Vereinsmitglieder für deren treue Mitgliedschaft. Leider konnten nicht alle Jubilare die Glückwünsche und Urkunden persönlich entgegen nehmen.

Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Jutta Geiselbrecht, Gisela & Silke Parno, Andrea Sandner, Hermann Böck, Benjamin Felsensteiner, Matthias Göss, Dominik Eckstein, Thomas Filbig. 40 Jahre: Hannelore Ammon, Betti Collischon, Silke Deeg, Marion Sulzer, Hans Schöner, Christian Siegling, Gerd Wägner

Auf 50 Jahre im Verein können zurückblicken Adolf Baier, Jürgen Käferlein. Stolze 60 Jahre im Verein sind Marie Peschka, Gerda Treuheit, Gerd Pross, Karl Rupp.

Bild:

v.l.n.r.: 1. Vorsitzender Gerald Deindörfer, Karl Rupp, Marion Sulzer, Schriftführer Michael Stiller

Pressewart

TSV Cadolzburg e.V.

Spiel, Spaß – Sport! Neues Freizeitangebot beim TSV Cadolzburg e.V.

Geschrieben von: Klaus BonathMontag, den 20. Juni 2022 um 19:33
image_pdfimage_print

Verschiedene Sportarten ausprobieren – ohne Leistungsdruck und Einschränkungen? Das ist bald beim TSV Cadolzburg möglich. Der Verein plant ein FUN-Sport-Angebot für Junge und Junggebliebene, für die beim Sport Spaß und Freude an erster Stelle steht.

Die neu gegründete Abteilung ist unter dem Dach des TSV Cadolzburg e.V. angesiedelt, somit kann das gesamte Vereinsinventar der verschiedenen anderen Abteilungen genutzt werden. Sowohl die beim TSV bereits etablierten Sportarten wie Fußball, Turnen, Volleyball, Tischtennis oder Faustball als auch neu angebotene FUN-Sportarten wie Boccia, Federball, Kicker, Darts, Beachvolleyball oder Geocaching – all das wird in der neuen FUN-Sport-Abteilung möglich sein.

Dabei gibt es weder eine Altersbeschränkung, noch müssen sich die Mitglieder:innen auf nur eine Sportart festlegen. Der Spaß mit gleichgesinnten Spielpartner:innen steht im Vordergrund. Interesse ? Dann einfach bei uns melden. Tel. 09103/5384

„Entwicklung noch nicht zu Ende“: Krimm geht den Sporcher Weg weiter mit

Geschrieben von: Klaus BonathMittwoch, den 2. März 2022 um 10:57
image_pdfimage_print

Seit 2017 ist Manfred Krimm Trainer des TSV Cadolzburg. Nun verlängerte der 56-Jährige um zwei weitere Jahre.

So manch einer staunte nicht schlecht, als der TSV Cadolzburg plötzlich nach starkem Saisonbeginn am 8. Spieltag auf Rang eins der Kreisliga Nürnberg thronte. Der ein oder andere begann da sicherlich von früheren Bezirksliga-Zeiten zu träumen.

Ein beachtlicher Start in die zweite Kreisligasaison nach dem Aufstieg 2018/2019, schließlich ist die zweite Saison in der höheren Liga bekanntlich meist die härtere. Intern war das den Verantwortlichen, den Spielern und dem Trainerstab klar, weshalb sich am Ziel Klassenerhalt nichts änderte und auch nach der Hinrunde und mittlerweile nur noch Rang neun niemand nervös wird.

Im Gegenteil: Der Verein hat die Winterpause genutzt, um im Trainerstab für Klarheit zu sorgen. So verlängerte Trainer Manfred Krimm für zwei weitere Jahre und auch Mark Dimster, der die zweite Mannschaft in der A-Klasse coacht, hängt mindestens noch eine Saison hintendran. „Zwischen dem Trainerstab und den Verantwortlichen verläuft alles sehr harmonisch, auch beide Mannschaften stehen hinter ihren Trainern. All das hat uns ermuntert, mit beiden weiterzumachen“, so Klaus Bonath, der Sportliche Leiter der Sporcher.

Damit forciert der TSV weiterhin das „Projekt Nachhaltigkeit“, bei dem es im Kern darum geht, auf die eigene Jugend zu setzen und diese im Herrenbereich zu etablieren. Krimm und Dimster gehen diesen Weg seit Jahren mit. Externe Neuzugänge sind daher seit vielen Transferperioden äußerst selten. In diesem Winter stieß lediglich Luca Schlump (zuvor TSV Buch), der bereits seit dem Herbst mit der Mannschaft trainierte, neu dazu.

„Wenn alle an Bord sind, haben wir eine junge, gute Kreisligamannschaft, da ist die Entwicklung noch nicht zu Ende“, weiß daher auch Krimm, der aber eben vor allem dieses „Wenn“ betont. Denn aktuell zählt er mindestens eine halbe Mannschaft potenzieller Stammkräfte auf, die langfristig verletzt sind oder nach langer Verletzungspause erst wieder langsam herangeführt werden müssen. Folglich „kann das Ziel nur der Klassenerhalt sein“, gibt sich der ehemalige SpVgg-Profi realistisch. Warum er trotz dieser schwierigen personellen Situation über die Saison hinaus beim Kreisligisten arbeiten möchte? „Der kurze Weg zum Sportplatz, das Verhältnis zu den federführenden Leuten, das Umfeld – das spielt alles mit rein“, so der in Ammerndorf lebende Krimm, der auch auf die gute Infrastruktur mit drei Rasenplätzen und der neuen LED-Flutlichtanlage hinweist. Zudem ist auch das Verhältnis zum Trainer der zweiten Mannschaft Dimster „sehr, sehr gut“.

Im Moment befinden sich die Sporcher mitten in der Vorbereitung, am 06. März steht das Nachholspiel gegen den TSV Buch II an. Die Cadolzburger sind gewarnt, nur vier Punkte beträgt der Vorsprung auf den Relegationsrang, auf dem im Moment der ASV Fürth verweilt. „Die Klasse halten“ lautet daher auch die Zielvorgabe der sportlichen Leitung. Und dann? „Auf Dauer wollen wir uns in der vorderen Hälfte platzieren“, so Bonath. Dies soll mit konstanter Entwicklung gelingen – mit der Konstanz auf dem Trainerposten ist der Grundstein gelegt.

Dominik Sandler

Die neue Flutlichtanlage

Geschrieben von: Klaus BonathMittwoch, den 10. November 2021 um 10:52
image_pdfimage_print

Nachdem am Tag vorher der Herbststurm „Ignaz“ den Masten eine erste Feuertaufe bescherte, konnte die neue Flutlichtanlage des TSV Cadolzburg e.V. am 22.10.2021 offiziell eingeweiht werden.

Durch die neue LED-Flutlichtanlage wurde von den bisherigen Quecksilberdampflampen auf moderne LED-Technik umgerüstet.

Wie Gerald Deindörfer, der 1. Vorsitzende des TSV, in seiner Rede ansprach, holte man sich mit der Fa. Hudson GmbH aus Amberg den Marktführer in Sachen LED-Flutlichtanlagen in Bayern an Bord, um eines der größten LED-Projekte bei Breitensportvereinen in Mittelfranken zu realisieren. Deren Mitarbeiter Herr Uwe Mauckner nahm ebenfalls an der Veranstaltung teil und konnte Interessantes zu den technischen Unterschieden und Vorteilen der neuen Anlage beitragen. Ihm bzw. der Fa. Hudson GmbH galt der Dank für die Zusammenarbeit ebenso wie den übrigen Unterstützern des Projekts. U.a. dankte Herr Deindörfer der Schloß-Apotheke in Cadolzburg mit dem Geschäftsführer Lothar Pelger, dem 2. Vorstand des TSV, Herrn Wolfgang Müller, Herrn Maximilian Gassner, der in Vertretung des Ersten Bürgermeisters Bernd Obst die Marktgemeinde vertrat und Herrn Klaus Bonath, der sich in Sachen Nachhaltigkeit einbrachte. Außerdem für die finanzielle Umsetzung der Sparkasse Fürth und dem Creditverein Wilhermsdorf. Auch galt der Dank ganz besonders den ortsansässigen Firmen Riegelein, vertreten durch Frau Kemmer, und der Firma Wörlein GmbH. Ralf Wörlein kam in Vertretung seines Vaters Horst Wörlein, dessen Name seit letztem Jahr das Vereinsheim des TSV trägt.

Bereits im Dezember 2020 hatte man die Idee, die bestehende Beleuchtung mittels Quecksilberdampflampen durch moderne LEDs zu ersetzen. Dann im März dieses Jahres wurden die ersten Anträge eingereicht und man hat angefangen, bei Sponsoren anzufragen. Im Mai und Juni lagen dann die Förderzusagen vor. Nachdem dann auch das Okay des Verwaltungsrats des TSV vorlag, wurde die Erneuerung des Projekts umgesetzt und im Lauf des Sommers abgeschlossen. Abschluss der Installation war dabei die Überprüfung von 80 Lichtpunkten anhand eines Protokolls Mitte Juli. Mit der neuen Anlage können in 20 Jahren ca. 168 t CO2 eingespart werden. Die Stromeinsparung pro Jahr beläuft sich auf 14.000 kWh. Durch eine Dimmsteuerung kann die Lichtleistung auf 70% während des Trainings- und auf 100% für den Spielbetrieb geregelt werden. Wo bisher 18 Leuchten ihren Dienst versahen, arbeiten nun 174 Lichtpunkte, wobei ein Strahler je nach Bestückung zwischen 800 und 1.200 Watt leistet.

Die Gesamtkosten des Projekts beliefen sich auf 61.500 EUR, die mit Zuschüssen in Höhe von 20% durch den Bayerischen Landessportverband BLSV und in Höhe von 35% durch das Bundesministerium für Umwelt BMU / Projektträger Jülich / Nationale Klimaschutzinitiative erbracht wurden. Weitere 18.800 EUR wurden durch Sponsorengelder erbracht, die während Corona aquiriert wurden. Diesen Förderern und Sponsoren dankt man nun mit der namentlichen Auflistung in alphabetischer Reihenfolge auf der neuen Sponsorentafel. Der Eigenanteil des TSV Cadolzburg beläuft sich auf ca. 8.000 EUR.

Als kleine Aufmerksamkeit für die Unterstützung erhielten die Anwesenden bei der Einweihung eine Tasse mit dem Vereinslogo und eine kleine Überraschung. Im Gegenzug erhielt der Vorstand überreicht von der Vertreterin der Fa. Riegelein eine Schokoladen-Tafel, mit Herzlichen Glückwünschen für die neuen „High-Lights“.

 Mit freundlichen Grüßen

Gerald Deindörfer

Die Aufwertung unserer Jugendhütte am Sportgelände wurde abgeschlossen

Geschrieben von: Klaus BonathDienstag, den 31. August 2021 um 10:53
image_pdfimage_print

Beliebtes Freizeitangebot wieder nutzbar….

die Jugendhütte mit integrierter Küche und der angegliederte Freisitz wurden während Fußballturnieren als Ort für die Essens- und Getränkeausgabe genutzt. Außerdem ist der Unterstand bei Jung und Alt aus Cadolzburg als regelmäßiger Treffpunkt sehr beliebt.

Im Laufe der letzten Jahre hat sich jedoch gezeigt, dass der Unterstand gerade bei starken Regenereignissen keinen ausreichenden Schutz vor der Witterung bot. Eine Verbesserung der Situation allein aus Eigenmitteln war für uns nicht möglich, weswegen wir uns im Frühjahr 2021 um einen Zuschuss aus dem sogenannten…
…Regionalbudget bei der Kommunalen Allianz Biberttal-Dillenberg bewarben.

Mit der Förderung und viel Eigenleistung konnten das Dach, der Boden und eine Seitenwand witterungsfest gemacht werden, außerdem wurden die Jugendhütte und der Freisitz neu gestrichen.

Nach Abschluss der Arbeiten besuchte der erste Bürgermeister Bernd Obst (der gleichzeitig Vorsitzender der Kommunalen Allianz ist) sowie der zuständige Sachbearbeiter beim Markt Cadolzburg Herr Kratzer den aufgewerteten Freisitz und konnten sich von dem gelungenen Projekt persönlich überzeugen. Ganz besonders freuen sich die Vertreter des TSV Cadolzburg Gerald Deindörfer, Wolfgang Müller und Klaus Bonath, dass für die „Sporcher“ ein beliebtes Freizeitangebot wieder nutzbar ist. Eine tolle Initiative für die doch eher „leeren“ Kassen der Vereine!

„TSV Vereinsheim Horst Wörlein“

Geschrieben von: Gerald DeindörferMontag, den 30. November 2020 um 16:30
image_pdfimage_print

„Die Vereinsgaststätte des TSV Cadolzburg e.V. trägt ab sofort den Beinamen „Horst Wörlein“.

Horst Wörlein, trat mit fünf Jahren in den TSC Cadolzburg, einem der beiden Vorgängervereine des heutigen TSV Cadolzburg, ein. Noch während seiner aktiven Laufbahn als Fußballer war Horst Wörlein 1964 Initiator der „BLÜTE Wanderpokal-Runde“, einer eigenen Fußballrunde aus 15 Vereinen des Landkreises Fürth und seiner näheren Umgebung, und leitete diese als 1. Spielleiter noch über Jahre hinweg. Bis heute ist er der inoffizielle Kopf des „Blüte“-Stammtischs.

Horst Wörlein war in den 1970er Jahren einer der maßgeblichen Motoren des Baus der Sportplätze und speziell des Vereinsheims des TSC Cadolzburg am Deberndorfer Weg, die Grundlage der heutigen Sportanlage des TSV. Die Verlegung der Wasser-, Strom-, und Telefonleitungen aus dem Kernort zum Sportgelände als Voraussetzung des Baus der Sportanlage war damals nicht unumstritten. Sie wurde von der Lokalpolitik und auch von Teilen der eigenen Vorstandschaft als großes finanzielles Risiko für den TSC gesehen. Allen Kritikern zum Trotz war es Horst Wörlein, der sich für die Realisierung dieses Projekts einsetzte. Er hielt die finanziellen Risiken dieser Investion überschaubar, so dass der Bau des Vereinsheims letztendlich realisiert werden konnte. Seine Person war auch der Motor der Arbeitsdienste der Mitglieder, die das Vereinsheim in den 1970er Jahren in Eigenleistung errichtet hatten.

Horst Wörlein war es nun ein Bedürfnis seinem damaligen Schaffen „etwas Bleibendes“ zu hinterlassen. Seit Anfang Dezember 2020 trägt das Vereinsheim des TSV Cadolzburg seinen Namen.

Gerald Deindörfer

1. Vorsitzender

Vereinskollektion 2019 – 2022

Geschrieben von: Klaus BonathMontag, den 8. August 2016 um 11:43
image_pdfimage_print

Unsere Vereinskollektion 2019 bis 2022 ist da, der Flyer ist im Downloadbereich hinterlegt.

In Papierform liegt er im Vereinsheim oder im Büro!

„Starke Mitte“

Geschrieben von: Klaus BonathDienstag, den 29. November 2022 um 14:53
image_pdfimage_print

Zeit: Donnerstag 17 – 17:45 Uhr

Training aller Muskeln zur Kräftigung der Körpermitte

Pilates Elemente zur Flexibilität und Ausdauer

Muskulatur stärken für eine gesunde Haltung

Entspannung zum Stressabbau

Kontakt zur Voranmeldung: Nicole Bock 0170 7744449

Tanzkurs für Erwachsene

Geschrieben von: Klaus BonathDienstag, den 29. November 2022 um 14:27
image_pdfimage_print

Lust mal wieder zu Tanzen? Dann seid ihr hier richtig!

In 10er Blöcken tanzen wir mit Anfängern, Wiedereinsteigern und Fortgeschrittenen den Discofox und/oder andere flotte Tänze.

Teilnahme ist auch ohne Tanzpartner möglich!

Kontakt:

Sabine und Marcus

0152 53930545